Binokularmikroskope

MBL2000-Serie - Durchlichtmikroskope für alle Anwendungen

Microscope MBL2000

Microscope MBL2000

Hauptmerkmale
Applikationen
Hauptmerkmale

Der robuste Allrounder

Robust und universell: Dieses Modell ist ideal für die allgemeine Mikroskopie in Laboren, Schulen und Universitäten. Das MBL2000 Grundmodell ist umfangreich erweiterbar: z.B. mit Phototubus (T), Phasenkontrasteinrichtung und Dunkelfeldkondensor (PH), planachromatischen Objektiven (PL), verschiedenen Beleuchtungsarten (30W und LED) oder einer Einrichtung zur Blutuntersuchung nach Enderlein (B). Ein binokularer Optikkopf bietet Schrägeinblick und Augenabstand-Justierung. Für alle Modelle ist umfangreiches Zubehör erhältlich.

  • Dioptrienausgleich mit Kompensationsskala
  • Stabiles Metallstativ
  • Grob- und Feintrieb, beidseitig koaxial (0–200 μm, Teilung 2 μm)
  • Grobtriebbereich: 30 mm
  • Feintriebbereich: 30 mm
  • Rechter Grobtriebfokussierknopf mit Gängigkeitsjustierung,linker Knopf mit Schnellfokussier-Einrichtung
  • Graduierter XY-Kreuztisch mit Koaxialtrieb
  • Niedervolt-Beleuchtung mit Lichtkontrolle und abnehmbarem Vorkondensor
  • Doppellinsen-Abbe-Kondensor: NA 1,25
  • Irisblende
  • Einschwenkbarer Filterhalter
  • Höhenverstellung
  • Glasfilter: blau, gelb, grün
  • Stromquelle: 230 V (115 V optional)
Applikationen

Der robuste Allrounder - Labormikroskop für alle Anwendungen

Zur Untersuchung pflanzlicher Lebensmittel und Futtermittel: Unterscheidung  und Qualitätsprüfung von Getreidearten, Stärke aus Knollen, Reine Stärke, Leguminosen-Samen, Gemüse liefernde Pflanzen, Obst, Genussmittel, Gewürze, Dickungsmittel, im Honig vorkommende Pollen und ihre Merkmale, Verunreinigungen und Besatz (tierische und pilzliche Schädlinge, technischer Besatz, natürlicher Besatz, giftige Früchte und Samen)

In der Biologie: Verschiedene Zellstrukturen identifizieren, zwischen Pflanzen- und Säugetierzellen unterscheiden, Zellmembranen oder -wände untersuchen,Zellfuntionen verstehen

Gemmologie und Geowissenschaften: Mineralien und Gestein identifizieren und klassifizieren, Edelsteinanalyse

Materialforschung: Werkstoffoberflächen und Querschnitte untersuchen, Werkstoffeigenschaften beschreiben

Forensik: Spurenanalytik und Identifikation von Fälschungen

Medizin: Haut- und Zellenuntersuchung, Blutuntersuchung nach Enderlein

Umwelt: Wasseranalyse (Hydrobiologie) in Gewässern und Klärwerken

Modellspezifikationen

 MBL2000
OPTIKKOPFOptikkopf mit Schrägeinblick, symmetrischer Augenabstandsjustierung (55–75 mm), Dioptrienausgleich mit Skala
OBJEKTIVREVOLVER4-fach
OBJEKTIVE ACROMATISCH4x 0.10 NA 17.04 mm Arbeitsabstand
10x 0.25 NA 8.05 mm Arbeitsabstand
40x 0.65 NA 0.32 mm Arbeitsabstand
100x 1.25 NA 0.13 mm Arbeitsabstand
OKULARE10x, Fokuslänge 25 mm
KONDENSORDoppellinsen-ABBE-Kondensor, NA 1.25, mit Zentrierung, Höhenverstellung und Filterhalter.
BELEUCHTUNG6 V 20 W (oder 30 W) Halogenlampe mit Helligkeitsregelung oder LED bei den Modellen mit der Bezeichnung LED.
KREUZTISCHMit Merkskala 0.1 mm Teilung, Bewegungsbereich links-rechts 74 mm, vorn hinten 30 mm.
STATIVAus Metall mit koaxialem Grob-/ Feintrieb mit einem Bereich von jeweils 30 mm. Rechter Grobtrieb mit Gängigkeitsjustierung, linker Grobtrieb mit Schnellfokussiereinrichtung
WEITERE AUSSTATTUNGIrisblende, Einschwenkbarer Filterhalter, Höhenverstellung, Glasfilter in blau, gelb und grün
BETRIEBSSPANNUNG230 V (115 V optional)
ERHÄLTLICHE MODELLE
MBL2000Basisgerät mit Grundausstattung
MBL2000-TMit Fototubus
MBL2000-30WMit 30 W Beleuchtung
MBL2000-T-30WMit Fototubus, 30 W Beleuchtung
MBL2000-PLMit planachromatischen Objektiven
MBL2000-T-PLMit Fototubus, planachromatischen Objektiven
MBL2000-PL-PHMit planachromatischen Objektiven, Phasenkontrast und Dunkelfeld
MBL2000-T-PL-PHMit Fototubus, planachromatischen Objektiven, Phasenkontrast und Dunkelfeld
MBL2000-PL-PH-30WMit planachromatischen Objektiven, Phasenkontrast, Dunkelfeld und 30 W Beleuchtung
MBL2000-T-PL-PH-30WMit Fototubus, planachromatischen Objektiven, Phasenkontrast, Dunkelfeld und 30 W Beleuchtung
MBL2000-PL-30W Mit planachromatischen Objektiven und 30 W Beleuchtung
MBL2000-T-PL-30WMit Fototubus, planachromatischen Objektiven und 30 W Beleuchtung
MBL2000-BMit Ausstattung für Blutuntersuchung: 150 W regelbare Kaltlichtquelle und Dunkelfeld-Kondensor
MBL2000-T-BMit Fototubus und Ausstattung für Blutuntersuchung: 150 W regelbare Kaltlichtquelle und Dunkelfeld-Kondensor
MBL2000-PL-BMit planachromatischen Objektiven und Ausstattung für Blutuntersuchung: 150 W regelbare Kaltlichtquelle und Dunkelfeld-Kondensor
MBL2000-T-PL-BMit Fototubus, planachromatischen Objektiven und Ausstattung für Blutuntersuchung: 150 W regelbare Kaltlichtquelle und Dunkelfeld-Kondensor
MODELLSPEZIFISCHE AUSSTATTUNG LAUT TYPENBEZEICHNUNG
T = Trinokular / Fototubus
PL = Planachromatische Objektive
PH = Phasenkontrasteinrichtung mit Dunkelfeldkondensor
B = Blutuntersuchungseinrichtung, bestehend aus Kaltlichtquelle und Dunkelfeldkondensor
30W = 30-Watt-Beleuchtung
LED = LED-Beleuchtung

Phototubus (T) für umfangreiche Dokumentation

Über den Phototubus lassen sich verschiedene Kameras oder Imaging-Tools wie pixelfox anschließen, um z.B. Proben zu vermessen, zu katalogisieren und zu dokumentieren.

 

Planachromatische Objektive (PL)

Im Basismodel MBL2000 sind achromatische Objektive verbaut. Sie enthalten Linsen, die zum Rand hin gewölbt sind. Durch diese Linsenwölbung entsteht vom Bildzentrum zum Abbildungsrand hin eine Unschärfe. Das Zentrum wird jedoch scharf und kontrastreich abgebildet. Achromatische Objektive sind aber absolut für Einsteiger und Hobbyisten geeignet.

bei den in den Modellen mit der Bezeichnung PL verbauten Objektiven sind die verbauten Objektivlinsen komplett flach. Das Bild ist also auch im Randbereich gestochen scharf. Planachromatische Objektive eignen sich besonders für professionelle Anwender, die lange und ermüdungsfrei arbeiten möchten und auf höchste Abbildungsqualität angewiesen sind.

 

Phasenkontrasteinrichtung mit Dunkelfeldkondensor (PH)

Mit einer Phasenkontrasteinrichtung ist eine direkte Abbildung von Strukturen möglich, die nur einen geringen Eigenkontrast aufweisen und bei der Hellfeldmikroskopie nur mit künstlicher Einfärbung sichtbar wären. Weit verbreitet ist die Phasenkontrastmikroskopie bei der Untersuchung biologischer Proben, die sich nur geringfügig in ihrer Dichte unterscheiden.

Das Arbeiten mit einem Dunkelfeldkondensor führt zu einem dunklen Bildhintergrund, vor dem sich die zu beobachtenden Strukturen hell abheben. Durchsichtigen Objekte, die nur einen sehr geringem Kontrast haben, können damit gut aufgelöst und kontrastreich dargestellt werden. Das erspart ein vorheriges Einfärben der Probe. Auch lebende Objekte sind gut beobachtbar.

 

Blutuntersuchungseinrichtung (B)

Die Blutuntersuchungseinrichtung besteht aus einer Kaltlichtquelle und einem Dunkelfeldkondensor. Diese Ausstattung ermöglicht eine Blutuntersuchung nach Enderlein. Der geübte Diagnostiker kann mit Hilfe der Dunkelfeldmikroskopie am vitalen Blut einen tiefen Einblick in Stoffwechselvorgänge des Patienten erlangen.

Bilder von unserer Homepage verwenden: http://www.kruess.com/labor/blog/kruss-mikroskope-bei-der-hamburger-akademie-fur-naturheilkunde/

 

Microscope camera

Professional imaging - pixel-fox is the clever imaging package with a digital microscope camera and software - for taking, measuring, saving and documenting images.

Imaging
 

Campus

How does a Microscope work?

The microscope was invented around 1600 in the Netherlands and has undergone continuous development ever since. With the advent of electron microscopes, light microscopes have been declared dead numerous times.Yet these predictions have proven overly hasty.

Information about Microscopes
 

Any Questions?

We will be glad to help.

+49 40 514 317-0

sales@kruess.com

We use cookies to optimise and continuously improve our website for you. By continuing to use this website, you agree to the use of cookies. Please find further information on cookies in our privacy policy.

Accept