Digitale Refraktometer ohne Probentemperierung

DR6000-Modelle

Refraktometer DR6200 mit Temperaturkompensation extern temperierbar

Refraktometer DR6200 mit Temperaturkompensation extern temperierbar

Refraktometer DR6000 mit Umwälzthermostat PT80

Refraktometer DR6000 mit Umwälzthermostat PT80

Hauptmerkmale
Anwendungen
Normen
Proben
Hauptmerkmale

DR6000-Modelle, die Spezialisten für zuckerhaltige Lösungen

Die digitalen Refraktometer-Modelle DR6000 ohne interne Peltier-Temperierung sind besonders für hochgenaue Messungen von Produkten aus der Zuckerindustrie geeignet. Anstelle der Temperierung kann die Temperaturkompensation nach ICUMSA genutzt werden. Für die unterschiedlichen Anforderungen an Genauigkeit, Auflösung und Messbereich stehen vier Modellvarianten zur Verfügung, wobei auf die gleiche Bedienung und Funktionalität zugegriffen werden kann.

  • Messen aller zuckerhaltigen Proben
  • Eingebaute Anschlüsse zum Temperieren mit externen Thermostaten
  • Vorinstallierte und beliebig frei definierbare Skalen mit Umrechnungen auf Tabellen-Formelbasis
  • Chemikalienbeständige Materialien wie Messprisma aus Saphir, Messmulde aus Edelstahl
  • Intuitive Bedienung über hochmodernes Touchscreen-Display
  • Lückenlose Datenaufzeichnung und -sicherung inkl. Audit-Trail
  • Flexibler Datenexport
  • Konformität mit globalen Standards und Normen
Anwendungen

Typische Anwendungen

Die Refraktometer der DR6000-Modelle sind die ideale Lösung für die Zuckerindustrie.

  • Bestimmung der Zuckerkonzentration in Zwischen- und Endprodukten
  • Ermittlung des Feststoffgehaltes in Lösungen
  • Bestimmung der Reinheit in Kombination mit einem Polarimeter

Eine umfangreiche Übersicht typischer Anwendungen mit den Digitalen Refraktometern der DR6000-Serie finden Sie in unserem Campus Beitrag zum Thema Refraktometer Einsatzgebiete.

Normen

Konformität mit nationalen und internationalen Normen

Ein großer Vorteil von normierten Messungen ist die Vergleichbarkeit der Messergebnisse. In vielen internationalen Normen und Richtlinien werden Refraktometer für spezifische Messaufgaben als geeignete Messinstrumente empfohlen. Die Anforderungen an die Messgeräte, wie Messgenauigkeit und Messtemperatur, sind dabei abhängig von der jeweiligen Messaufgabe und in jeder Norm definiert. Wir haben für Sie eine Übersicht aller uns bekannten Normen und Richtlinien erstellt, in denen auf die Refraktometrie verwiesen wird.

  • Association of Analytical Communities (AOAC)
  • American Oil Chemists‘ Society (AOCS)
  • American Society for Testing and Materials (ASTM)
  • German Institute for Standardization (DIN)
  • International Organization of Legal Metrology (OIML)
  • International Organisation of Vine and Wine (OIV)
  • International Commission for Uniform Methods of Sugar Analysis (ICUMSA)
  • International Organization for Standardization (ISO)
  • United States Pharmacopeial (USP)
  • European Pharmacopoeia (Ph. Eur.)
  • European Honey Commission (EHC)

Refraktometer Normen (PDF, 106 KB)

Sie haben Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des für Sie geeigneten Refraktometers.

Proben

Alle Proben sind messbar

Von hell bis dunkel, von basisch bis säurehaltig, von niedrig- bis hochviskos – für unsere Refraktometer sind so gut wie alle Proben messbar. Eine hochwertige Optik, intelligente Auswertelogarithmen und eine leistungsstarke LED ermöglichen die Messung von besonders herausfordernden Proben. Hierzu zählen z. B. nicht homogene Proben wie Fruchtsäfte, die Fruchtfleisch enthalten, opake Proben wie Schweröle oder auch Emulsionen, wie Sie häufig in Kosmetika vorkommen. Aggressive Säuren und Basen können mittels chemikalienbeständiger Edelstahl-Messmulde und Saphirprisma problemlos gemessen werden. Selbst Folien und Festkörper sind mit Hilfe einer hochbrechenden Kontaktflüssigkeit bestimmbar.

Um die vorhandene Probenvielfalt und das breite Anwendungsspektrum zu bedienen, bieten wir ein großes Sortiment unterschiedlicher Refraktometer an. Für die Auswahl des passenden Refraktometers ist es hilfreich, den benötigten Messbereich zu definieren.

In der folgenden Tabelle haben wir eine Übersicht typischer Messproben unserer Kunden zusammengestellt und nach Brechungsindex sortiert. Die meisten Proben wurden bei Standard Messbedingungen (20°C, λ = 589 nm) gemessen, Abweichungen sind angegeben. Bei den angegebenen Messwerten handelt es sich nicht um Spezifikationen.

Refraktometer Proben (PDF, 196 KB)

Sie haben Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl eines passenden Refraktometers.

Modellspezifikationen

 DR6000DR6100DR6200DR6300
HAUPTSPEZIFIKATIONEN
SKALENBrechungsindex (nD)
Konzentration von Saccharose, Glukose, Fruktose und Invertzucker [%Brix]
Benutzerdefiniert
MESSBEREICH nD 1,3200–1,5800
0–95 %Brix
nD 1,3200–1,7000
0–95 %Brix
nD 1,32000–1,58000
0–95 %Brix
nD 1,32000–1,70000
0–95 %Brix
GENAUIGKEIT nD ±0,0001
±0,1 %Brix
nD ±0,00002
±0,02 %Brix
AUFLÖSUNGnD 0,0001
0,1 %Brix
nD 0,00001
0,01 %Brix
TEMPERATUR
TEMPERATURMESSUNGMit integriertem Temperatursensor Pt100
TEMPERATURMESSBEREICH10–80 °C
TEMPERATURMESSGENAUIGKEIT±0,1 °C
TEMPERATURMESSAUFLÖSUNG0,1 °C
WEITERE SPEZIFIKATIONEN
TEMPERATURKOMPENSATIONzuschaltbar
(ICUMSA oder frei definierbar)
MESSZEITca. 4 s
MESSPRISMASaphir
LICHTQUELLELED
WELLENLÄNGE589 nm

Technisches Datenblatt Refraktometer DR6000-Serie (PDF, 326 KB)

Ein starkes Leistungspaket

Digitale Refraktometer von A.KRÜSS setzen in vielen Punkten neue Maßstäbe. Sie liefern schnelle und zuverlässige Messungen, besitzen eine intuitive Bedienung, eine lückenlose Datenaufzeichnung und flexiblen Datenexport sowie Konformität mit globalen Standards und Normen. Diese und viele weitere Merkmale sorgen für ein komfortables Nutzererlebnis.

 

Intuitive Bedienung

  • Hochmodernes Touchscreen-Display
  • Einheitliche Bedienung aller A.KRÜSS Laborgeräte
  • Anzeige eines Messwertes in zwei Messeinheiten
  • Frei belegbare Schnellwahltasten für die wichtigsten Funktionen
  • Leicht verständliche, menügeführte Justierung
  • Sechs Sprachen auswählbar (de, en, es, fr, it, pt)
 

Schnelle, zuverlässige Messung

  • Messung auch trüber oder hochviskoser Proben
  • Messung mit manueller Messzeitvorgabe oder mit optimierter Messzeit dank automatischer Stabilitätserkennung
  • Mehrfachmessung mit Mittelwertbildung
  • Statistikauswertungen
 

Einfache Befüllung und Reinigung

  • Geringes Probenvolumen ca. 0,3 ml
  • Manuelle, halb- oder vollautomatische Probenzufuhr
  • Chemikalienbeständige Materialien wie Messprisma aus Saphir, Messmulde aus Edelstahl
  • Frei konfigurierbare Reinigungsprozeduren (bei Geräten mit Durchfluss-Funktion)
  • Halb- oder vollautomatische Trocknung (optional)
 

Unbegrenzte Anzahl von Methoden

  • Messmodi: Einzel-, Dauer- oder Intervallmessung
  • Methodenparameter, z. B. Skalen, Temperatur, Temperaturkompensation, Probenzufuhr, Grenzwerte, Kommentar
  • Alarmoption für die Überwachung der Grenzwerte von Standards und Proben
  • Skalen wie %Brix Sacccharose, %Brix Invertzucker, %Brix Glucose, %Brix Fructose vorinstalliert
  • Mehr als 100 weitere Skalen auf Anfrage erhältlich
  • Beliebig viele frei definierbare Skalen mit Umrechnungen auf Tabellen- oder Formelbasis, z. B. m%, Vol.-%, g/cm³, °Oe, Trockensubstanz, Salinität und %BRIX
 

Intelligente Benutzerverwaltung

  • Je nach Bedarf aktivier- oder deaktivierbar
  • Verschiedene Berechtigungsebenen
  • Einrichtung von Benutzerprofilen
  • Individuelle Einstellungen für unterschiedliche Anwender oder Arbeitsgruppen
 

Lückenlose Datenaufzeichnung und -sicherung

  • Erfassung aller Messdaten sowie System- und Methodeneinstellungen im manipulationssicheren Messwertspeicher
  • Audit Trail zum Aufzeichnen von Konfigurationsänderungen
  • Datenberichte mit eigenem Logo
 

Flexibler Datenexport

  • Ausdruck auf seriellem ASCII-Drucker (Echtpapier)
  • Ausdruck auf Netzwerkdrucker im PDF- oder PS-Format
  • Ausdruck als PDF auf USB-Stick oder in die Netzwerkfreigabe
  • Export im HTML- oder CSV-Format auf USB-Stick oder in die Netzwerkfreigabe
  • Anschlussmöglichkeit für Tastatur, Maus, Barcode-Scanner oder externen PC zur Nutzung der KrüssLab
  • Einfache Einbindung in bestehende Netzwerke (DHCP-Client) oder ein LIMS
 

Temperaturregelung nach Bedarf

  • Mit interner Peltier-Temperierung
  • Mit externer Thermostat-Temperierung
  • Temperaturkompensation
 

Konformität mit globalen Standards und Normen

  • GMP/GLP
  • 21 CFR Part 11
  • Pharmakopöen (USP, BP, JP, Ph. Eur.)
  • FDA, ISO, HACCP, OIML, ASTM, ICUMSA, NIST
 

Automatisierung mit Refraktometern

Unsere DR6000-Serie bieten wir auch als DR6000-TF-Modelle mit Durchfluss-Funktion, integrierter Trocknungseinheit DS7060, Schlauchpumpe DS7070 und Autosampern AS80/AS90 für halb- oder vollautomatischen Messbetrieb an.

mehr zur Automatisierung
 

Temperierung mittels Umwälzthermostat

Unsere DR6000-Modelle lassen sich im Bedarfsfall auch mit einem externen Thermostaten temperieren. Mittels der eingebauten Thermostatanschlüsse ist im Handumdrehen z.B. unser PT31 oder PT80 angeschlossen, beides Umwälzthermostate mit eingebauter Peltier-Technologie. Ein im Refraktometer integrierter Temperatursensor zeigt dabei die aktuelle Probentemperatur an, die über den angeschlossenen Thermostaten geregelt werden kann. Auf diese Weise lassen sich auch mit den DR6000-Modellen nahezu alle Flüssigkeiten und Pasten messen, bei denen der Temperatureinfluss auf den Messwert nicht bekannt ist und die Temperaturkompensation nicht genutzt werden kann.

Umwälzthermostat PT80
 

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?

Dann kontaktieren Sie uns direkt!

+49 40 514 317-0

sales@kruess.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren