Digitale Refraktometer

Unsere digitalen Refraktometer der DR6000-Serie liefern hochgenaue und reproduzierbare Messergebnisse, bieten die Möglichkeit halb- und vollautomatischen Arbeitens und lassen sich einfach in bestehende Arbeitsabläufe im Labor integrieren. Für die unterschiedlichen Anforderungen an Temperaturregelung und Automatisierungsmöglichkeiten stehen drei unterschiedliche Modellgruppen zur Verfügung.

default alt-text

Schnelle, zuverlässige Messung

  • Messung auch trüber oder hochviskoser Proben
  • Messung mit manueller Messzeitvorgabe oder mit optimierter Messzeit dank automatischer Stabilitätserkennung
  • Mehrfachmessung mit Mittelwertbildung
  • Statistikauswertungen
default alt-text

Einfache Befüllung und Reinigung

  • Geringes Probenvolumen ca. 0,3 ml
  • Einheitliche Bedienoberflächen in allen A.KRÜSS Laborgeräten
  • Manuelle, halb- oder vollautomatische Probenzufuhr
  • Chemikalienbeständige Materialien wie Messprisma aus Saphir, Messmulde aus Edelstahl
  • Frei konfigurierbare Reinigungsprozeduren (bei Geräten mit Durchfluss-Funktion)
  • Halb- oder vollautomatische Trocknung (optional)
default alt-text

Intuitive Bedienung

  • Hochmodernes Touchscreen-Display
  • Einheitliche Bedienung aller A.KRÜSS Laborgeräte
  • Anzeige eines Messwertes in zwei Messeinheiten
  • Frei belegbare Schnellwahltasten für die wichtigsten Funktionen
  • Leicht verständliche, menügeführte Justierung
  • Sechs Sprachen auswählbar (de, en, es, fr, it, pt)
default alt-text

Lückenlose Datenaufzeichnung und- sicherung

  • Erfassung aller Messdaten sowie System- und Methodeneinstellungen im manipulationssicheren Messwertspeicher
  • Audit Trail zum Aufzeichnen von Konfigurationsänderungen
  • Datenberichte mit eigenem Logo
default alt-text

Konformität mit globalen Standards und Normen

  • GMP/GLP
  • 21 CFR Part 11
  • Pharmakopöen (USP, BP, JP, Ph. Eur.)
  • FDA, ISO, HACCP, OIML, ASTM, ICUMSA, NIST

Campus

Wie funktioniert eigentlich ein Refraktometer?

Licht bewegt sich in Materialien unterschiedlicher Dichte unterschiedIich schnell. Im Vakuum immerhin mit 299 792 458 m/s, in Wasser hingegen „nur“ mit 225 000 000 m/s. Trifft der Strahl eines Lichts definierter Wellenlänge in einem festgelegten Winkel auf eine Grenzfläche zwischen zwei unterschiedlichen Materialien, so verändert sich der Winkel des Strahls in Abhängigkeit der Brechzahl der Medien zueinander.

Wie funktioniert ein Refraktometer?

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?

Dann kontaktieren Sie uns direkt!

+49 40 514 317-0

sales@kruess.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren