Manuelle Handrefraktometer

Robust und handlich, für jeden Anwendungsbereich parat!

Krüss hat mit der HR-Serie mehr als zwanzig Modelle an manuellen Handrefraktometern im Programm. Sie wurden zur Bestimmung von Mischungsverhältnissen und Messungen von Qualität und Quantität für vielfältige Aufgaben in den unterschiedlichsten Branchen entwickelt.

Die manuellen Handrefraktomer sind bestens geeignet für den schnellen Alltagsgebrauch. Sie sind besonders einfach zu benutzen und sehr robust. Durch verschiedene Skalen und Zusatzfunktionen gibt es für viele Anwendungsbereiche genau das passende Handrefraktometer. Je nach Modell wird für die Kalibrierung destilliertes Wasser benötigt oder ein kleiner Kalibrierkörper mitgeliefert. Die Handrefraktometer werden in einem Kästchen und mit Umrechnungstabellen geliefert.

Für detaillierte Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit der HR-Serie der manuellen Handrefraktometer kontaktieren Sie bitte Ihren nächstgelegenen Krüss Händler, der Ihnen gerne hilft.

PDFTechnische Spezifikationen finden Sie im entsprechenden Datenblatt zum Herunterladen.

Grundsätzliches zur Funktionsweise der Refraktometer

Wenn ein Löffel oder Strohhalm ins Wasser gehalten wird, erscheint er gebogen. Dieses oft beobachtete Phänomen der Brechung wird erklärt durch die unterschiedliche Geschwindigkeit, mit der Licht durch Materie geht. Bekanntermassen ist die Geschwindigkeit des Lichts die schnellste messbare Geschwindigkeit im Universum. In einem Vakuum erreicht Licht fast 300.000 km pro Sekunde. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass eine höhere Dichte des Mediums diese Geschwindigkeit verlangsamt. So reduziert z.B. Luft diese Geschwindigkeit nur um rund 90 km pro Sekunde, während Glas die Lichtgeschwindigkeit um ein Drittel reduziert, also auf rund 200.000 km pro Sekunde.

Die Relation zwischen der Lichtgeschwindigkeit im Vakuum – genannt c – und der Geschwindigkeit des untersuchten Mediums ist der Brechungsindex. Da Luft nur eine kleine Abweichung bewirkt, ist ihr Brechungsindex nahe 1 (1,0003). Glas hat einen Brechungsindex von etwa 1,5 nD (nD ist die übliche Bezeichnung). Ein Brechungsindex ist immer grösser als 1.

Die Messung des Brechungsindex eines Materials liefert wertvolle Informationen über die Zusammensetzung, insbesondere wenn dazu andere bekannte Faktoren berücksichtigt werden. In einem industriellen Prozess ist es recht einfach, den nD kontinuierlich zu überwachen und dient dazu, die Konzentration einer Lösung oder den Anteil an Feststoffen zu beurteilen.

So hat beispielsweise reines Wasser bei 20 °C einen Brechungsindex von 1,333 nD, während eine 40 Brix-Lösung aus Zucker und Wasser einen Brechungsindex von 1,39986 hat. Die Veränderung des Brechungsindex in Relation zur Temperatur ermöglicht dem Analytiker, die genaue Zusammensetzung der Probe zu ermitteln.

In der Gemmologie kann die Identität und der Wert eines Edelsteins anhand der Messung seines Brechungsindex bewertet werden. Im Weinbau sind Oechsle-Werte leicht durch Verwendung eines geeigneten Refraktometers zu ermitteln. Somit liefert das allen vertraute Phänomen der Brechung eines Löffels in Wasser in vielen industriellen Prozessen ein gutes Analysetool.

 

Manuelles Handrefraktometer der HR-Serie
Manuelles Handrefraktometer der HR-Serie

Manuelles Handrefraktometer der HR-Serie
Manuelles Handrefraktometer der HR-Serie

Manuelles Handrefraktometer der HR-Serie
Manuelles Handrefraktometer der HR-Serie